automatisierte Eliminierung pathogener Keime

für alle Oberflächen – effektiv bis in die kleinsten Ritzen

Transportable und automatisierte 360° UV-C Desinfektion

Im modernen Krankenhausbetrieb sind (multi-)resistente Keime und die Verhinderung der Infektion ein alltägliches Thema. Bisher wird versucht mit chemischer Wischdesinfektion den Mikroorganismen Herr zu werden. Aber wer kennt sie nicht – die vielen Ritzen, versteckten Ecken und Hohlräume zwischen den Geräten in modernen Krankenzimmern, Ambulanzen, Funktionsbereichen und Operationssälen? Manche Stellen sind in der Praxis nicht wirklich reinigungs- und desinfektionsfähig! Oftmals werden mit Wasserstoffperoxid Raumdesinfektionen durchgeführt, was sehr zeit- und kostenintensiv und wenig umweltfreundlich ist. 

Dinies UV-Mobil 240 Combi

Die verwendeten Ozonstrahler erzeugen einen umweltfreundlichen dreiwertigen Sauerstoff, der chemisch äußerst reaktionsfähig (Oxydation) ist und auch in feinste Winkel und Ecken gelangt. Diese Art der Desinfektion ist somit nicht nur für Krankenzimmer oder Ambulanzen sondern auch für OPs und Intensivstationen optimal geeignet, da die Vielzahl an dicht gepackten Geräten und die in sie eingebauten Lüfter und Luftfilter auf herkömmliche Weise, per mechanischem Wischen, nicht mehr wirklich keimfrei gemacht werden können. 

UV MOBIL 240 Combi

Das Dinies UV-Mobil 240combi ist sowohl mit leistungsstarken UVC Röhren als auch mit ozongenerierenden UV Röhren bestückt. Durch die spezielle, kurzwellige UV Strahlung wird der Luftsauerstoff in Ozon umgewandelt. Da es sich bei Ozon um ein gasförmiges Element handelt, werden auch schattige oder versteckte Stellen (unter dem Bett, hinter dem Nachttisch, in Nasszellen, usw.) entkeimt.

Keimreduktion bis zu 3 Logstufen

Durch die UV-C Strahlung werden die Raumluft und die angestrahlten Oberflächen direkt entkeimt und man erhält nachweislich eine Keimreduktion bis zu 3 Logstufen. Die gefährlichen Krankenhauskeime Staphylococcus aureus, die Enterobakterien, die Enterokokken usw. können mit UV-C Licht bis zu 100% eliminiert werden und das in kürzester Zeit und ohne großen Aufwand.

UV-C Strahlen sind kurzwellige Strahlen, die einen stark keimtötenden Effekt auf Mikroorganismen wie Viren, Bakterien, Hefen aber auch Schimmel haben. Untersuchungen haben ergeben, dass der größte Effekt bei einer Strahlung von 250-270nm Wellenlänge auftritt. Die UV-C Strahlung verändert die DNA von Mikroorganismen so, dass eine Reproduktion nicht mehr möglich ist. Der keimtötende Effekt tritt innerhalb kürzester Zeit ein. Abhängig von Bestrahlungsstärke, Bestrahlungszeit sowie Art der  Mikroorganismen ist eine fast 100%ige Reduktion pathogener Keime erreichbar. Enterokokken, Pseudomonas aeruginosa, SARS, Corona- oder EBOLA-Viren werden schnell, umweltfreundlich und mit geringen Betriebskosten abgetötet.

Inaktiviert werden nur Keime, die durch die Strahlung erreicht werden. Daher arbeiten die Geräte entweder mit eingebauten Lüftern, sodass die Luft angesogen wird und an den UVC Röhren vorbeigeleitet werden (Personen können dabei im Raum verbleiben) oder durch direkte Bestrahlung wie beim UV Mobil 240, welches mit nicht-verblendeten Strahlern geliefert wird.

  • geeignet sowohl für UV-C als auch für Ozon-Strahler
  • konstruktionsbedingt beinahe keine Schattenbereiche
  • Strahler ohne Verblendung freistrahlend – dadurch optimale Entkeimung sowohl von Oberflächen als auch von Luft
  • verzögerte Anschaltzeit (max. 99 Minuten)
  • programmierbare Betriebsdauer ( max. 99 Stunden)
  • robustes pulverbeschichtetes Aluminium
  • automatische Sicherheitsabschaltung durch Bewegungsmelder
  • Hochleistungsröhren mit langer Lebensdauer (8000 Stunden)
  • leichter Transport durch praktische Schiebevorrichtung
  • sehr einfache Bedienung
  • Krankenzimmer
  • Notfall Ambulanzen
  • Funktionsbereiche
  • Isolierstationen
  • Eingriffsräume
  • Behandlungsräume
  • WCs und Nasszellen
  • Bettentrakt
  • Operationssäle
  • uvm.

UV-Mobil – kompakt, schnell & effektiv. Das neue, kompakte und auf Rollen leicht von Raum zu Raum transportable UV-Mobil nutzt den bekannten Effekt, dass kurzwellige UV-C Strahlung keimtötend wirkt. Dabei tritt der keimtötende Effekt innerhalb kürzester Zeit ein. Zur Desinfektion eines OPs oder eines Patientenzimmers reicht meist eine Stunde aus – und das UV-Mobil kann eine neue Aufgabe in einem anderen Raum übernehmen. Die automatisierte Anwendung spart personelle Ressourcen.